Vegane Sonnencreme – Natürlicher Sonnenschutz

Vegane Sonnencreme

Wer sich viel und gerne draußen aufhält, der kommt an guter Sonnencreme nicht vorbei. Denn auch im Schatten ist Sonnenschutz ein Muss. Vegane Sonnencreme bietet natürlichen Sonnenschutz, ganz ohne Chemie.

Sätze wie: "Kind, creme dich ein!", kennt jeder. Mittlerweile sollte jedem klar sein, wie wichtig täglicher Sonnenschutz wirklich ist. Jedes Jahr wird die Sonne gefühlt wärmer und es wird immer unerträglicher für lange Zeit bei direkter Sonneneinstrahlung im Freien zu verweilen. Eine „gesunde Bräune“ gibt es nicht, denn die Haut versucht sich immer gegen die Sonneneinstrahlung zu wehren, sei es mit Sonnenbrand oder einer Allergie. Frühzeitige Hautalterung und Hautkrebs können die Folge sein. Doch natürlich benötigt unser Körper auch Vitamin D, welches bereits nach rund 15 Minuten das Immunsystem stärkt und für uns lebensnotwenig ist.

Vegane Sonnencreme

Was sollte ich bei Sonnencremes beachten?

Grundsätzlich wird zwischen mineralischem und synthetischen Sonnenschutz unterschieden. Synthetischer Sonnenschutz wirkt mit Hilfe chemischer Stoffe, welche Allergien auslösen können und im Verdacht stehen, Krebs zu verursachen. Mineralischer Sonnenschutz besteht aus reflektierenden Partikeln, die die Sonnenstrahlen an der Haut abprallen lassen. Bei der Herstellung werden kaum bzw. keine Chemikalien verwendet, da fast ausschließlich natürliche Rohstoffe benutzt werden.

Außerdem sollte die Sonnencreme möglichst frei von Nanopartikeln sein, da man bis jetzt noch nicht abschätzen kann, wie diese sich langfristig auf die Gesundheit auswirken.

Mineralischer Sonnenschutz ohne Tierversuche

Veganer Sonnenschutz

1) Eco Cosmetics I VEGAN I – Die Sonnencreme kommt gänzlich ohne synthetische Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe aus und bietet dabei 100% Lichtschutz. Außerdem ist die Creme frei von Paraffinen, Silikonen und Erdölprodukten und ist frei von Nanopartikeln. Gibt’s z.B. bei ecco-verde.de, 15,99€ / 100ml.

2) BIOSOLIS – Diese Sonnencreme ist nicht nur frei von Nanopartikeln und petrochemischen Stoffen, sondern besteht auch noch aus umweltfreundlichen Verpackungsmaterialien. Sie schützt zuverlässig vor UVA- und UVB-Strahlen und pflegt die Haut. Gibt’s z.B. bei najoba.de, 20,95€ / 100ml.

3) Lavera – Die wasserfeste Sonnencreme ist frei von Silikonen, Paraffinen und Mineralöl. Dabei pflegt sie die Haut und ist besonders für sonnenempfindliche Haut geeignet. Außerdem ist Laver eine der kostengünstigeres Optionen - Gibt’s bei Rossmann, 7,95€ / 75ml.

4) UVBIO – Hier wird deine Haut mit Sanddorn, Granatapfel & Karanjaöl gepflegt und geschützt. Durch das Karanjaöl wird der typisch weißliche Film auf der Haut vermieden, da es transparent ist und gleichzeitig bakterizide, antiseptische und insektizide Eigenschaften aufweist. Auch dieser Sonnenschutz ist Nanopartikelfrei. Nicht ganz günstig findest du die Creme z.B. bei ecco-verde.de, 19,99€ / 30ml.

5) Alverde I VEGAN I – Die DM Hausmarke beugt mit ihrer Sonnenmilch Hautalterung und Pigmentflecken vor und schützt gleichermaßen vor UVA- und UVB-Strahlen. Leider wird teilweise Palmöl eingesetzt. Den Sonnenschutz findest du bei DM.de, 4,95€ / 200ml.

Jetzt fehlt nur noch die Sonne und dann kann der Sommer kommen – Viel Spaß beim sicheren Sonnenbad! Nicht vergessen: Mindestens 20 Minuten vor dem Sonnenbad eincremen!