Vegan backen - 6 Tipps, wie du Eier, Milch & Co. ganz einfach ersetzen kannst

Vegan backen

Sich vegan zu ernähren kann manchmal eine ganz schöne Herausforderung sein.

In Deutschland finde ich die Auswahl an veganen Alternativen mittlerweile wirklich recht groß, wenn ich dann doch wieder zurück in Spanien bin, sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Hier trifft das Wort „vegan“ leider immer wieder auf taube Ohren, denn viel kann man hier wirklich nicht damit anfangen.

Also heißt die Devise: Selber kochen und backen! Schmeckt ja eh irgendwie immer am besten oder?

Beim Kochen habe ich mit der Zeit ein paar Tricks und Kniffe erlernt, die es mir erleichtern mich tagtäglich vegan zu ernähren. Doch natürlich möchte ich auch auf süße Köstlichkeiten nicht verzichten. Leider beinhalten fast alle Backrezepte Eier, Butter und Milch – keine guten Aussichten, aber Hilfe naht!

Heute zeige ich dir, wie du tierische Zutaten ganz einfach durch vegane Alternativen ersetzen kannst, ohne dabei tief in den Geldbeutel greifen zu müssen.


Milch ersetzen Vegan

Milch ersetzen

Der wohl einfachste Ersatz direkt zu Beginn: Milch dient beim Backen hauptsächlich der Flüssigkeitszufuhr und lässt den Teig geschmeidig werden. Doch auch Milchalternativen, wie Hafer-, Reis-, Mandel- oder Sojamilch eignen sich perfekt, um diesen Effekt beim Backen zu erreichen. Hier kommt es ganz einfach auf deinen persönlichen Geschmack an, denn einige Milchalternativen sind süßer als andere. Auch Mineralwasser, besonders mit Kohlensäure versetzt, kann als Alternative zu Milch verwendet werden – fluffig wird der Teig allemal. Es gilt: Beim Backen kannst du die Milch 1:1 ersetzen.


Sahne ersetzen

Um ganz ehrlich mit dir zu sein, habe ich noch nie ein Rezept nachgebacken, welches Sahne benötigt hätte, weil ich persönlich kein Fan von Sahne bin. Falls dein Rezept aber (Schlag-)sahne benötigt, dann kannst du diese durch vegane Sahnealternativen ersetzen. Einige davon kannst du aufschlagen, andere hingegen nicht, hier kommt es ganz auf’s Rezept an. Die besten Sahnealternativen gibt es bei Vegan Blatt.


Butter ersetzen Vegan

Butter ersetzen

Butter besteht hauptsächlich aus Milchfett, ist also nicht vegan. Eine Alternative zu Butter ist Margarine. Doch nicht jede Margarine ist gleichzeitig vegan, auch wenn oftmals von rein pflanzlichen Inhaltsstoffen die Rede ist. Oftmals werden tierische Produkte, wie Molke (ein Nebenprodukt bei der Käseherstellung) oder Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl beigemischt. Vor dem Kauf solltest du also darauf achten, dass die Margarine auch wirklich zu 100% vegan ist. Meine Kaufempfehlung ist die Butter von Alsan - Funktioniert super auf Brot und in jedem veganen Backrezept und ist fast in jedem Supermarkt erhältlich.


Honig ersetzen Vegan

Honig ersetzen

Für ein wenig mehr Süße in deinem Kuchen, kannst du anstelle von Honig ganz einfach Ahorn- oder Reissirup verwenden. Agavendicksaft hat einen hohen Fructose Anteil und wird nicht lokal produziert, d.h. lange Transportwege und schlechte Öko-Bilanz. Auch zum Backen ist Agavendicksaft nicht so gut geeignet, denn er lässt den Teig schnell braun werden.

Leider müssen auch Ahorn- und Reissirup importiert werden, doch besonders Reissirup eignet sich unglaublich gut zum Backen. Eine heimische Alternative ist zum Beispiel Apfeldicksaft, der jedoch einen höheren Flüssigkeitsanteil, als normaler Zucker oder Honig aufweist und somit die Menge im jeweiligen Rezept ein wenig reduziert werden muss.

Grundsätzlich solltest du beim Backen so wenig Zucker wie möglich verwenden, denn auch Zuckeralternativen sind nicht unbedingt gesünder oder kalorienarmer.


Quark ersetzen

Egal ob Käsekuchen, oder mein All-Time-Favorit veganer Russischer Zupfkuchen, Quark ist oftmals ein wichtiger Bestandteil beim Backen. Doch natürlich ist Quark alles andere als vegan und somit muss eine Alternative her. Du kannst Soja- oder Lupinenjoghurt verwenden, ohne dass der Geschmack oder die Konsistenz leiden muss. Mit ein wenig Vorbereitung ist der Zeitaufwand zwar höher, aber am Ergebnis ändert sich nichts. Einfach den Joghurt für mindestens 2 Stunden abtropfen lassen und fertig – 500g Joghurt entspricht ca. 250g Quark.


Eier ersetzen Vegan

Eier ersetzen

Eier sind beim Backen für die Bindung der einzelnen Bestandteile wichtig. Der Teig wird durch Eier fest, oder wenn das Eigelb aufgeschlagen wird schön luftig. Wenn du eine Ei-Alternative benötigst, dann musst du auf zwei Dinge achten - Soll der Teig fest oder luftig werden?

Um den Teig, besonders bei Keksrezepten zu binden, kannst du ein Ei mit folgenden Zutaten ersetzen:

  • 1 EL Sojamehl & 2 EL Wasser
  • 2 EL Speisestärke + 2 EL Wasser
  • 1-2 EL gemahlene Chia- oder Leinsamen + 3-4 EL Wasser gut verrührt
  • 60g Apfel- oder Bananenmus + 1 TL Öl
  • 3 EL pürierter, weicher Seidentofu

Um den Teig, besonders in Muffin- und Kuchenrezepten zu lockern, kannst du ein Ei mit folgenden Zutaten ersetzen:

  • 2 EL Mehl + 1 TL Backpulver + 2 EL Öl + 2 EL Wasser aufschlagen
  • 2 EL Mehl + 1 TL Backpulver + 2 EL Wasser aufschlagen
  • 2 TL Natron + 2 EL Wasser+ ½ TL Öl aufschlagen
  • 60g Soja- oder Lupinenjoghurt + 1 Prise Backpulver + 1 Schuss Mineralwasser
  • ½ zerdrückte Banane oder 3 EL Apfelmus

Falls das Ei den Teig gleichzeitig lockern und binden soll, dann kannst du 1 EL Soja-, Johannisbrotkern- oder Maismehl + 2 EL kohlensäurehaltiges Mineralwasser verwenden.

Zum Abschluss: Ganz wichtig ist natürlich auch die Wahl der richtigen Zutaten – Qualität ist ein Muss. Also lieber Bourbon-Vanille anstatt Vanillin (Vanillin hat mit Vanille nichts zu tun) und Rohkakao verwenden, der auch wirklich nach Schokolade schmeckt.


 
Vegan backen Tipps Pinterest