Handgemachte Taschen aus Kork von UlStO [INTERVIEW]

Ich liebe es nach neuen und innovativen Unternehmen zu suchen. Jedes Mal freue ich mich, wenn schlaue Menschen Design und Nachhaltigkeit verbinden und daraus ein tolles Produkt entsteht. Vor einigen Wochen machte ich mich also bei Instagram auf die Suche und entdeckte die handgemachten Taschen und Accessoires von UlStO / @ulsto.corkbags. Hinter der Marke steckt Ulrike, die ich gleich zum Interview bitten musste, denn ihre Taschen bestehen aus einem ganz besonderen Material.


Kiwikado: Hallo liebe Ulrike. Danke, dass du dir die Zeit nimmst ein paar Fragen zu UlStO zu beantworten. Ich muss gestehen, dass ich mich direkt in deine wunderschönen Taschen verliebt habe. Mich interessiert natürlich brennend, wie die Idee zu UlStO entstanden ist und wer genau hinter dem Projekt steckt.

Ulsto Taschen

Ulrike: Seit ich mir in den Semesterferien meines Maschienenbaustudiums, im März 2015, eine Nähmaschine holte und mir das Nähen selbst beibrachte, hat mich die Lust und Leidenschaft an diesem Handwerk nicht mehr los gelassen. Die Schultertasche entstand als erstes Teil und ist seitdem aus meinem Alltag nicht mehr weg zu denken. 

Nachdem Freunde und Bekannte Interesse an meinen Taschen zeigten, war ich froh, dass ich weiterhin Taschen nähen konnte, ohne dass sie bei mir ungenutzt hingen. Mir machte das Nähen so viel Spaß, dass ich nicht damit aufhören konnte, es aber unsinnig gewesen wäre so viele Taschen zu haben. Somit wurde die Idee geboren, Taschen anzufertigen und zu verkaufen. 

Kiwikado: Was ist das Besondere an deinen Produkten und wodurch heben sie sich von der Konkurrenz ab?

Ulrike: Neben Baumwolle, arbeite ich vor allem mit Kork. Mich hat dieser Stoff direkt begeistert, weil ich Leder und Stoff in der Kombination wunderbar fand, ich mir aber keine Tierhaut bestellen wollte, um sie dann zu zerschneiden und zu verarbeiten. Ich sah in dem Korkstoff sofort eine Zukunft, da ich selbst nach bestem Gewissen versuche nachhaltig und umweltbewusst zu leben. Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, dieses vielseitige Material bekannter zu machen und das Vertrauen in Kork zu stärken.

Kiwikado: Kork gilt momentan als Trendprodukt. Was gefällt dir persönlich besonders an dem nachwachsenden Rohstoff?

Ulrike: Kork hat alle Eigenschaften, wie Leder, ist aber nachwachsend und wird nachhaltig geerntet. Es muss dafür kein einziger Baum gefällt werden. Durch das Schälen und Nachproduzieren der Rinde wird der Baum noch aktiver und filtert dadurch noch deutlich mehr CO2 aus unserer Atmosphäre. Sehr beeindruckend!

Ulsto Korktasche

Kiwikado: Woher beziehst du den Kork, den du für deine Produkte verwendest?

Ulrike: Den Kork beziehe ich aus Portugal, von einem Familienbetrieb, der den Korkstoff nachhaltig herstellt.

Kiwikado: Wie und wo produzierst du deine Taschen & Accessoires?

Ulrike: Jedes Teil entsteht, neben meinem Studium, in Handarbeit bei mir zu Hause. 

Kiwikado: Haben deine Kunden ein Lieblingsprodukt?

Ulrike: Das Lieblingsprodukt ist der Turnbeutel oder auch Gymbag in der Farbe mint.

Kiwikado: Welche weiteren Produkte hast du für die Zukunft geplant?

Ulrike: In der nächsten Kollektion (Herbst/Winter 2016) wird es eine größere Produktvielfalt mit neuen Korkstoffen und gedeckteren Farben geben. Ihr könnt gespannt sein, das Ergebnis wird im Oktober gelüftet.

Kiwikado: Und noch eine letzte Frage, wo kann man deine Produkte kaufen?

Ulrike: Meine Produkte findest du auf www.ulsto.de, bei Facebook, DaWanda, Etsy, selekkt und in einigen ausgewählten Geschäften in Dresden, Berlin, Hamburg und bald in München.

Kiwikado: Super, vielen Dank Ulrike & für das interessante Interview und viel Erfolg mit deinem wunderschönen Label UlStO.

Folge UlStO auch auf Instagram

#bessernachhaltig