Sparen für die Weltreise - Meine 10 ultimativen Tipps

Sparen für die Weltreise - Meine 10 ultimativen Tipps

"Sag mal, wie finanziert ihr eigentlich eure Langzeitreisen?", fragte uns vor ein paar Tagen ein Freund und ja, diese Frage hörten wir nicht zum ersten Mal, denn eine Weltreise klingt erst einmal wahnsinnig teuer.

Doch würdest du mir glauben, dass wir unterwegs nicht mehr ausgeben, als zu Hause? Oder sogar oftmals weniger?

Für die Weltreise sparen - Planung ist alles

Wenn du ebenfalls von einer langen Reise träumst, dann hast du dich sicherlich bereits gefragt, wovon du ein paar Monate im Ausland bezahlen sollst!? Planung ist alles! Und der Wille, alles zu tun, um dir deinen Traum von der Weltreise erfüllen zu können. Je nach Reiseland musst du dir ein maximales Tagesbudget ausrechnen und weißt dann, wie viel Geld du zurücklegen musst. Auf Budget Your Trip gewinnst du einen guten Überblick über Preise vieler Reiseländer. Für eine 6-monatige Reise durch Mittelamerika mit einem maximalen Tagesbudget von 40€ musst du also 7.200€ ansparen. Hinzu kommen Flüge und ein kleiner Puffer für Notfälle. Kannst du pro Monat 200€ oder 400€ zurücklegen? Je mehr du monatlich zurücklegen kannst, desto schneller hast du genügend Geld gespart, um loszufahren. Auch wenn du nur wenig Einkommen hast, kannst du es schaffen!

Ein paar einfache Tipps können dir helfen, deinem Ziel ein Stück näher zu kommen – Heute verrate ich dir meine 10 Top Tipps!


1. Miste aus & verkaufe Sachen die du nicht mehr brauchst

Unabhängig davon, ob du nun auf Reisen gehst, oder nicht, regelmäßiges Ausmisten sollte immer auf deiner To Do Liste stehen. Aussortieren und aufräumen ist wahnsinnig befreiend und macht durchaus Sinn, wenn du für längere Zeit ins Ausland gehst. Gleichzeitig kannst du so ein wenig Geld einnehmen, wenn du ein paar gut erhaltene Stücke verkaufst. Das geht online, z.B. bei Kleiderkreisel, oder auf dem Flohmarkt.

2. Lass dir Geld oder Reisezubehör schenken

Dein Geburtstag, Weihnachten oder Ostern steht an? Dann lass dir von deinen Lieben Geld schenken – so lässt du dein Umfeld gleichzeitig an deiner Reise teilhaben, denn irgendwie bringen sie dich deinem Traum ja mit ihrem Geschenk auch ein klein wenig näher. Lass dir also ein paar nützliche Dinge schenken. Wenn es dir noch an Reisezubehör, wie einem Rucksack oder einer wiedervewendbaren Trinkflasche fehlt, dann sind das doch tolle Geschenkideen und eine Chance, die du nutzen solltest.

3. Vermeide Spontankäufe

Mach dir bewusst, dass du für deine große Reise sparst und wohlmöglich sogar nur mit Handgepäck (ich reise mit 9kg) unterwegs sein wirst. Halte dich also am besten so gut es geht von allen Einkaufsstraßen fern und minimiere Spontankäufe! Mach dir vorab eine Liste mit Dingen die du für deine Reise noch brauchst und gehe gezielt einkaufen. Meist hast du aber sowieso schon alles zu Hause, um auch auf Reisen zu überleben. Nach ein paar Wochen wirst du merken, wie einfach es dir fallen wird, Spontankäufe zu vermeiden.

4. Verkaufe dein Auto & nutze dein Fahrrad

Eine lange Reise ist eine tolle Möglichkeit, um endlich dein Auto zu verkaufen, denn es macht nicht viel Sinn es für mehrere Monate einfach stehen zu lassen. Gleichzeitig kommt so noch ein bisschen Geld in die Reisekasse und du kannst an Versicherung und Benzin sparen. Ein paar Fliegen mit einer Klappe geschlagen (ooops...). Hole lieber dein Fahrrad aus dem Keller und lege von nun an alle Strecken damit zurück – so sparst du Geld für öffentliche Verkehrsmittel, wirst nebenbei noch fit und hilfts der Umwelt.

5. Kündige unnötige Abos

Egal ob Fitnessstudio, Netflix oder ein Magazin – kündige alle Abos und Verträge, auf die du verzichten kannst! Beachte eventuelle Kündigungsfristen, nicht dass du noch während deiner Reise an einen Vertrag gebunden bist. Und schon hast du mindestens 50€ mehr in der Reisekasse.

6. Ziehe in eine kleinere Wohnung oder WG

Ein radikaler Schritt, der allerdings nützlich sein kann, um Geld zu sparen. Anstatt gleich auszuziehen, könntest du auch ein Zimmer in deiner Wohnung untervermieten. Dieser Tipp hätte uns damals, als wir noch in London gewohnt haben, jede Menge Geld einbringen können, denn besonders in Städten, in denen die Miete extrem hoch ist, kann dieser Tipp Gold wert sein. Sprich auf alle Fälle vorher mit deinem Vermieter. Wenn du zurück bist, kannst du dich ja auch bei Bedarf wieder vergrößern – alles temporär & für deinen großen Traum! Und die Blumen halten so auch besser durch :)

7. Selber kochen & weniger auswärts Essen gehen

Puh, was habe ich nicht früher für Essen gehen ausgegeben?! Ausgehen und neue Restaurants auszuprobieren ist schon fast ein Hobby für mich. Doch wie schnell dadurch das Geld aus dem eigenen Bankkonto verschwindet merkt man oftmals gar nicht. Rechne am besten einmal aus, was du im Monat für Essen gehen ausgibst – viel? Selber kochen ist die Devise! Spart Geld und neue Rezepte nachzukochen macht mindestens genauso viel Spaß! Mitbring-Kochen mit Freunden ist natürlich auch eine super Idee!

8. Flüge vergleichen & sparen

Wenn dein erstes Reiseziel bereits feststeht, dann schaue dich frühstmöglich nach Flügen um und vergleiche Preise auf Preisvergleichseiten, wie Momondo oder Skyskanner. Man sagt, dass man Langstreckenflüge am besten 4-6 Monate vor Reiseantritt buchen sollte, um Geld zu sparen.

9. Lege dein angespartes Geld auf einem Reisekonto an

Damals habe ich mir ein Konto bei der DKB angelegt, da ich wusste, dass ich mit der Kreditkarte weltweit kostenlos Geld abheben und bezahlen kann. Mein Erspartes wanderte also fleißig direkt auf das neue Konto und wurde bis zum Reiseantritt auch nicht angefasst! So entgehst du der Verlockung, dein Erspartes für andere Dinge auszugeben.

10. Vergiss nicht wofür du das alles machst

Dein Traum ist in greifbarer Nähe – gib nicht auf, der Verzicht wird sich lohnen! Vielleicht nimmst du deine Einsparungen auch gar nicht mehr als Verzicht wahr, sondern freust dich über jeden gesparten Euro, denn schließlich weißt du genau wofür du das alles auf dich nimmst! Gehe also nicht zu verbissen an die ganze Sache heran und natürlich solltest du den Spaß dabei auch nicht aus den Augen lassen, gönn dir mal was und denke langfristig! 


Denke daran genügend Zeit einzuplanen, um Geld zu sparen, denn je nach Einkommen und Länge deiner Reise wächst das Ersparte schneller oder langsamer an. Mach dir einen einfachen Sparplan und spare so viel du kannst. Ein kleiner Hinweis: Wenn du nach Rückkehr wieder in deinen Job zurückkehren möchtest, dann sprich mit deinem Arbeitgeber über die Möglichkeit eines Sabbaticals. Mittlerweile bieten viele Unternehmen eine unbezahlten Freistellung für ein paar Monate an.

Und jetzt: freu dich auf dein großes Abenteuer und lass mich wissen, welche weiteren Spartipps du hast, denn davon kann man eigentlich nicht genug haben!

Sparen für die Weltreise - Meine 10 ultimativen Tipps Pinterest