Reisezeit, Sightseeing & Tipps - Mein Chiapas Travel Guide, Mexiko

Chiapas Travel Guide, Mexiko

Wie vielfältig ist Mexiko! Traumstrände in Yucatan, Unterwasserhöhlen und atemberaubende Ruinen vergangener Jahrhunderte. Wenn du meinen Yucatan Travel Guide gelesen hast, dann weißt du, dass Mexiko mich bereits auf vielen Ebenen begeistert hat. Die Halbinsel Yucatan hat so viel zu bieten und ist besonders bei Strandurlaubern und Sonnenanbetern beliebt. Doch das Traumland Mexiko hat noch viel mehr in petto - Natur pur nämlich - in Gestalt von Chiapas!

Chiapas ist einer der 31 Bundesstaaten Mexikos und der wohl natürlichste und abwechslungsreichste des Landes. In Yucatan waren alle Einheimischen mehr als neidisch, als wir von unseren Plänen nach Chiapas zu reisen erzählten: "Chiapas ist definitiv das schönste Fleckchen Mexikos", hieß es immer wieder.

Chiapas, Mexiko – Wann ist die optimale Reisezeit?

Eines vorweg, in Chiapas fällt der meiste Niederschlag Mexikos. Ja, leider wahr. Das ganze Jahr herrscht tropisches Klima, von August bis November kann es immer mal wieder zu starken Gewittern kommen. Die beste Reisezeit für Chiapas ist von November bis April. Die Hauptstadt Tuxtla Gutierrez und auch San Cristobal de las Casas liegen auf 2100m Höhe, dort kann es ganzjährig besonders abends sehr kalt werden. Wir waren Ende Januar dort und mussten uns richtig warm anziehen (Zwiebellook – bereite dich also für zwei Klimazonen vor).

Chiapas Sightseeing - Was du gesehen haben musst

Chiapas hat die wohl vielfältigste Natur Mexikos zu bieten, hier gibt es tropische Regenwälder, riesige Seenlandschaften und unzählige Wasserfälle. Das Gute, bis jetzt ist Chiapas bei Touristen noch recht unbekannt, Massentourismus ist also eher nicht zu erwarten, wenn du dem mexikanischen Naturparadies einen Besuch abstattest.

Chiapas Travel Guide Mexiko

Der kleine Ort Palenque wird, wenn du aus Yucatan anreist sicherlich deine erste Station sein. Als Stadt ist Palenque ziemlich uninteressant, doch deswegen bist du gar nicht hier. Palenque ist eine der am frühesten erforschten Ruinen der Maya und war einst Wikungsstätte des Mayakönigs Pakal, dessen Grab sich ebenfalls hier befindet. Gerüchten und Gemälden nach, soll Pakal nach seinem Tod ins All geflogen sein - macht Sinn, oder? So etwas kann man sich eigentlich auch gar nicht ausdenken (haha!)

Neben den Ruinen von Uxmal haben mich die Ruinen von Palenque wohl am meisten beeindruckt, denn ein Teil von ihnen schmiegt sich so unglaublich natürlich an seine Umgebung an und befindet sich teilweise inmitten des Dschungels! Cool, oder?

Ein angepriesenes Highlight sind die Agua Azul und Misol Há Wasserfälle, zu denen man am einfachsten mit einer organisierten Tour kommt. Wir haben uns gegen diese Wasserfälle entschieden, da sie sehr mit Touristen überfüllt sein sollen und machten uns stattdessen auf den Weg zu den Roberto Barrios Wasserfällen! Die Fahrt mit dem Sammelbus, auch Collectivo genannt, dauert knapp 45 Minuten - Achtung, sehr kurvig, gut festhalten! Am Eingang zu den Wasserfällen wartet eine Kinderschar darauf, dich gegen ein kleines Trinkgeld herumzuführen. Normalerweise unterstützen wir diese Art der 'Kinderarbeit' nicht, da die Kinder so oftmals nicht zur Schule gehen, sondern versuchen für ihre Familien Geld zu sammeln. Doch die Kleinen sind hartnäckig :) Roberto Barrios besteht aus insgesamt 5 Wasserfällen, die man leicht erlaufen und in denen man baden kann. Ein tolles Erlebnis und eine super Alternative zu den anderen überfüllten Wasserfällen. 

Roberto Barrios Wasserfälle

Apropos Wasserfälle, der wohl bekannteste Wasserfall Chiapas ist El Chiflon im Süden des Bundesstaates. Der Aufstieg dauert 1,5h und zwischendurch wirst du ganz schön nass, so nah kommst du dem Wasserfall! 

El Chiflon Wasserfall Mexiko

Einen Besuch des El Chiflon kannst du mit den Seen von Montebello verbinden. Diese befinden sich an der Grenze zu Guatemala und sind ein UNESCO Biosphärenreservat. Bei Sonnenschein lohnt sich eine kleine Tour mit dem Kanu, wir haben die Seen von oben betrachtet, da das Wetter leider nicht so richtig mitgespielt hat.

Seen von Montebello Chiapas Mexiko

Ein weiteres Highlight ist die Stadt San Cristobal de las Casas. Verbringe hier definitiv ein paar Tage, denn schon alleine für all die leckeren Gerichte lohnt sich ein Besuch. Gleichzeitig ein Paradies für Hobby-Fotografen, denn die farbenfrohe Stadt ist perfekt für tolle Fotomotive.

Von San Cristobal oder Tuxtla Gutierrez kannst du den Cañón del Sumidero Nationalpark besuchen. Ein Boot fährt dich durch den Canyon und so siehst du die steilen Felswände direkt aus der Nähe. Leider wird in Onlineforen und auch vor Ort immer wieder von riesigen Müllansammlungen im Wasser berichtet, die die Fahrt ein wenig unschön machen sollen, so haben wir uns nach reiflicher Überlegung auch hier gegen einen Besuch entschieden. Müll ist leider in ganz Mexiko ein Problem, kein Wunder also, dass auch ein Nationalpark davon nicht verschont bleibt.

Chiapas, Mexiko - Wie reist man am besten?

Auch in Chiapas sind öffentliche Busse das einfachste Verkehrsmittel. Mexikanische Busse sind meist wirklich sehr bequem und bringen dich für wenig Geld von A nach B. Zwischen allen Sehenswürdigkeiten gibt es gute Busverbindungen. Noch ein Tipp: Kaufe deine Busticket mindestens 24h vor Reiseantritt dann kannst du bis zu 50% sparen.


Chiapas Mexiko Travel Guide Pinterest